Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Bulgarien wird Waffen an die Bodentruppen der Ukraine liefern

Foto: EPA/BGNES

Unsere Waffenlieferung an die Ukraine entspricht den drei wichtigsten Prioritäten des Landes, das von uns Bewaffnung angefordert hat“, sagte Verteidigungsminister Dimitar Stojanow in einem Interview für den Fernsehsender bTV. „Die Listen wurden mit der ukrainischen Seite vereinbart, und ich denke, dass die Kollegen aus der Ukraine zufrieden sein werden“, sagte der Minister. Er betonte, dass die Liste der zu liefernden Waffen am 1. Dezember dem Parlament vorgelegt wurde und die Abgeordneten nun die endgültige Entscheidung treffen müssen. Die Lieferungen werden der bulgarischen Armee in keiner Weise schaden. Die Listen enthalten keine S-300-Flugabwehrsysteme sowie Flugzeuge, sondern konventionelle Waffen für die Bodentruppen, erklärte Stojanow.

In Sofia wird die Bewegung „Mütter gegen den Krieg“ dem Parlament, der Regierung und der Präsidentschaft eine Unterschriftensammlung mit der Bitte übergeben, dass Bulgarien der Initiator von Friedensverhandlungen sein soll, um den Krieg in der Ukraine zu stoppen und unser Land mittels Waffenlieferungen nicht mit hineinzuziehen. Die Petition haben u.a. prominente linke Politiker und hohe Vertreter des öffentlichen Lebens unterzeichnet.

Es gibt keine diplomatische Lösung für den Krieg in der Ukraine“, sagte Irina Scherbakowa, Gründungsmitglied der russischen Menschenrechtsorganisation „Memorial“. Scherbakowa, die 2022 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, sagte, es gebe keine Möglichkeit, den Konflikt auf diplomatischem Wege mit Putins Regime beizulegen. Diese Erklärung machte sie in Hamburg, wo sie eine Auszeichnung für ihren Beitrag zum Schutz der Menschenrechte in Russland erhielt, berichtet AFP.


mehr aus dieser Rubrik…

Umweltministerin: Lage im Raum Karlowo ist unter Kontrolle

In den Dörfern Karawelowo und Bogdan, wo gestern der partielle Notstand  ausgerufen wurde, werden mit schwerem Gerät die Flussbetten geräumt. Millionen Kubikmeter Schlamm haben sich in den Flussläufen angesammelt und den Wasserstand erhöht.  Die..

aktualisiert am 27.01.23 um 17:15

Alle Schulbücher im Sekundarbereich werden kostenlos

Schulbücher werden für alle Schüler von der ersten bis zur zwölften Klasse kostenlos sein. Die Abgeordneten votierten einstimmig für eine Änderung des Vorschul- und Schulbildungsgesetzes.  Derzeit gilt diese Maßnahme nur für Kinder bis zur siebten..

veröffentlicht am 27.01.23 um 16:04
Hristiyan Pendikov

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Morddrohung an Hristiyan Pendikov

Die Sofioter Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen einer Morddrohung gegen den in der nordmazedonischen Stadt Ochrid zusammengeschlagenen Hristiyan Pendikov eingeleitet, teilte die Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Sijka..

veröffentlicht am 27.01.23 um 15:49